Marlen, den 01.01.2021



Saison 2020/2021 ist annulliert!

Nachdem der DKBC die Saison 2020/2021 für beendet erklärt hat, gilt dies auch für Südbaden.

Allerdings will der südbadische Verband auf freiwilliger Basis die Saison fortsetzen, sobald der Trainings- und Spielbetrieb wieder erlaubt wird und die Corona-Inzidenz unter 50 gefallen ist.
Praktisch eine Runde mit Freundschaftsspielen ohne Auf- und Abstieg.
Bis wann dies so kommt ist allerdings momentan vollkommen offen, und ob dies Sinn macht sei mal dahingestellt.

Im September 2021 beginnt die reguläre Saison dann wieder, und zwar mit den Ligeneinteilungen wie sie im September 2020 gestartet wurde.






Das denkwürdige Jahr 2020 im Rückblick:

 Corona-Pandemie und Aufstieg in die Verbandsliga!


Die Saison 2019/2020:

Ein unfreiwilliges Saisonende nach dem 16.Spieltag mit dem 3.Platz in der Landesliga A (18:14 Punkte) brachte dem KSC Marlen den Aufstieg in die Verbandsliga, der höchsten Spielklasse im Südbadischen Kegelsportverband und der dritthöchsten Liga überhaupt!

Der KSC startete mit zwei Niederlagen in die Saison, glich diese in den folgenden Spielen aber wieder aus. Nach dem 7.Spieltag stand man mit 6:8 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Danach folgte die beste Phase der Saison, denn mit vier Siegen in Folge schob sich Marlen auf den 3.Tabellenplatz. Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen konnte dieser mit Mühe verteidigt werden, ehe die Saison im März 2020 zunächst unterbrochen wurde. Mit dem endgültigen Saisonabbruch Ende Mai stand der KSC zunächst als Aufsteiger in die Verbandsliga fest, ehe der Verband dies widerrief. Erst nach einem Einspruch des KSC wurde dann in einer eigens einberufenen Sportausschuss-Sitzung der Aufstieg des KSC bestätigt. Eine für die Verantwortlichen im KSC aufregende Zeit nach einer aufgrund der Corona-Umstände denkwürdigen Saison.

Damit feiert der Verein den größten sportlichen Erfolg in seiner nun vierzigjährigen Vereinsgeschichte. Mit den Aufstiegen 2014 in die Landesliga B, 2018 in die Landesliga A, und nun 2020 schaffte es Marlen in sechs Jahren von der Bezirksliga A Mittelbaden in die Verbandsliga.
Allerdings wird es sehr schwer werden in der Verbandsliga zu bestehen, da diese durch den Abstieg zweier Zweitbundesligisten noch stärker besetzt ist als die Jahre zuvor und der KSC auch mit Personalproblemen in der Ersten zu kämpfen hat.

Für Marlen 2 war es dagegen eine eher enttäuschende Saison, welche aber am Ende mit einem Sieg im Lokalderby gegen den SKC Goldscheuer I wenigstens noch ein versöhnliches Ende fand. Mit 9:19 Punkten reichte es nur für den 8.Platz in der Bezirksliga Mittelbaden eben vor dem Lokalrivalen.

Marlen 3 startete in dieser Saison erstmals als Vierer-Mannschaft und spielte lange um die Meisterschaft mit. Am Ende wurde es der 4.Platz mit 25:11 Punkten, nur drei Punkte hinter dem Meister SKF93 Lahr 2. Somit eine gute Entscheidung vor der Saison, erstmals als Vierer-Team zu starten.



Einzelmeisterschaften konnten 2020 nur teilweise stattfinden:

Zwei Meisterschaften für den KSC Marlen im KV Offenburg und eine im Bezirk!


Im Januar wurden die Meisterschaften im KV Offenburg ausgetragen und hier konnten mit David Ahrens (Herren) und Reiner Biehr (Senioren C) zwei Akteure des KSC die Meisterschaft gewinnen.
Mit 595 und 608 Kegel (zwei Mal die Tagesbestleistung) holte sich David Ahrens eindeutig den 1.Platz genauso wie Reiner Biehr, der mit 542 und 527 Kegel ebenfalls seine Konkurrenz dominierte.
Achim Petzold holte sich Bronze in der U23 Konkurrenz.

Bei den Bezirksmeisterschaften konnte Reiner Biehr seinen Triumph aus dem Vorjahr wiederholen und sich abermals den Titel holen. David Ahrens holte sich die Bronzemedaille in einer stark besetzten Herrenkonkurrenz, in der nicht weniger als neun Zweit-Bundesliga-Spieler am Start waren, darunter zwei Vize-Weltmeister der Jahre 2016 und 2018.

Danach kam das Corona-Virus, so dass sowohl die Titelkämpfe auf Landesebene wie auch die internen Vereinsmeisterschaften 2020 entfallen mussten.




Die Saison 2020/2021:


In der Verbandsliga angekommen musste der KSC sehr schnell feststellen wie hoch die Trauben in dieser Klasse hängen, zumal der KSC (aus verschiedenen Gründen) auch nicht mehr mit der Aufstiegsmannschaft der Vorsaison an den Start gehen konnte.
Bis zur durch das Corona-Virus bedingten Saisonunterbrechnung im Oktober blieb der KSC denn auch sieglos.




Der Kegelsportclub Marlen e.V. wünscht
seinen Mitgliedern und Freunden
  Glück und Gesundheit im neuen Jahr!



In der Hoffnung dass wir in 2021 Corona hinter uns lassen und wir wieder mit Freude unserem Sport nachgehen können.










   



Interesse am Kegeln ? Machen SIE mit beim KSC Marlen e.V. ! Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Unverbindlich natürlich. Training Mittwochs 16-20 Uhr in der Kegelsportanlage Sportklause (an der Sportfreundehalle in Goldscheuer). Jugendtraining Freitags 16-18 Uhr. Sie sind herzlich willkommen!