Marlen, den 07.05.23



Philipp Herrmann erreicht Halbfinale bei Landesmeisterschaften

Im Wettbewerb der U23-Spieler am 6./7.5.23 konnte Philipp Herrmann mit zwei starken Ergebnissen von 577 und 576 Kegel in Qualifikation und Viertelfinale in Waldkirch souverän das Halbfinale der südbadischen Landesmeisterschaften in Weil am Rhein erreichen.
Dort verpasste er nur um winzige 7 Kegel gegen den Unterharmersbacher Marvin Wacker (535:541 Kegel) das Finale, das auch zur Teilnahme an der deutschen Meisterschaft berechtigt hätte.
In der Qualifikation hatte er Platz 6 erreicht und im Viertelfinale Max Schlesinger (KV Tuttlingen) mit 576:517 (4:0 Bahnen) deutlich geschlagen.

Insgesamt ein schöner Erfolg für unseren Nachwuchsspieler, der sich kontinuierlich verbessert und in der internen KSC-Rangliste inzwischen Platz 3 inne hat.


30.4.23:
Reiner Biehr gewinnt erneut südbadische Landesmeisterschaft !

Bei den südbadischen Landesmeisterschaften 2023 in Unterkirnach und Singen konnte Reiner Biehr bei den Senioren C (Ü70) seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen und wurde mit deutlichem Vorsprung erneut südbadischer Landesmeister.

Nach 511 Kegel und Platz 2 in der Vorrunde setzte er sich im Finale in Singen mit starken 577 Kegel und über 40 Kegel Vorsprung durch.

Herzlichen Glückwunsch!

Nachdem ihm im letzten Jahr durch die coronabedingte Absage ein Start bei den deutschen Meisterschaften noch verwehrt war, qualifizierte er sich nun für die diesjährige Meisterschaft, wo ihm im Vorlauf der Sprung ins Finale der besten Acht leider nicht glückte.




Bild ??

v.l. Schiedsrichter Knut Niedieck, Schiedsrichterin Berta Niedieck, Sieger Reiner Biehr, Zweiter Peter Wolfsteiner (KC Bodensee Überlingen) und Dritter Walter Traichel (KSC Wehr-Öflingen)




8.4.23:
Romeo Marzluf wird mit 591 Kegel Vereinsmeister 2023

Bei den Vereinsmeisterschaften des KSC Marlen konnte sich Romeo Marzluf mit 591 Kegel durchsetzen und nach 1986, 1993, 1999 und 2008 zum 5.Mal den Titel gewinnen.
Ganz nebenbei konnte das KSC-Urgestein seine persönliche Bestleistung um zwei Kegel steigern, und lies sich auch durch einen Bahndeffekt kurz vor Ende nicht bremsen.
Der mit Ø 534,1 Kegel Ranglistenerste -
gemeinsam mit Jonas Emmenegger - der Saison 2022/2023, spielte vier gleichmäßig starke Bahnen und lies den Konkurrenten keine Chance.

Titelverteidiger Reiner Biehr hatte zuvor 551 Kegel vorgelegt und verwies Uwe Herrmann mit nur einem Kegel weniger auf den Bronzeplatz.
Danach folgten Achim Petzold (515), Philipp Herrmann (514) und Jonas Emmenegger (512) auf den Rängen vier bis sechs.

Die Rangliste über die gesamte Saison sah Philipp Hermann (Ø 532,8 Kegel) und Achim Petzold (Ø 522,5) auf den Plätzen drei und vier.

Kein Bild ?

Die Siegerehrung: v.l. André Krycinski, Sportwart Jonas Emmenegger, Uwe Hermann (3.), Sieger Romeo Marzluf und Reiner Biehr (2.)





2.4.23:

Reiner Biehr gewinnt Bezirksmeisterschaft

Bei den Einzelmeisterschaften im Sportkegler-Bezirk Mittelbaden konnte sich Reiner Biehr mit 539 und 530 Kegel die Goldmedaille bei den Senioren C (Ü 70) sichern.
Mit zwei guten Durchgängen verwies er die Konkurrenz mit deutlichen 30 Kegel Vorsprung auf die Plätze.
Nun stehen Ende April die südbadischen Landesmeisterschaften an, für die er als Titelverteidiger ohnehin schon qualifiziert war.

Philipp Herrmann wird Vize-Meister bei der U23

In einem bis zum Ende spannenden Duell mit dem Sieger konnte sich Philipp Herrmann mit 1063 Kegel (Vorlauf 531 + Finale 532) die Vize-Meisterschaft bei der U23 im Bezirk Mittelbaden holen
und qualifiziert sich damit ebenfalls für die südbadischen Landesmeisterschaften.


Zwei schöne Erfolge für den KSC, dessen Farben somit auch dieses Jahr bei den Landesmeisterschaften vertreten sein werden.



26.3.23:
Aufstieg perfekt - KSC zurück "im Land"


Mit einem 7:1 Erfolg bei RW Bühl holte sich der KSC Marlen am letzten Spieltag mit 19:13 Punkten den 3.Tabellenplatz zurück, der zum Aufstieg in die Landesliga B berechtigt.

Zunächst fanden die Gastgeber besser ins Spiel und ging in beiden Duellen mit je zwei Bahnen in Führung. Marlen zitterte ob des schnellen Rückstandes.
Aber ab der dritten Bahn fanden sich Jonas Emmenegger (525 Kegel) und Philipp Herrmann (510) auf der bekannt schwierigen Bahn zurecht und drehten doch noch ihre Duelle.
Die damit erreichte 2:0 Führung löste die Anspannung auf Marlener Seite. Schon vor dem Spiel war klar, dass Marlen unbedingt gewinnen musste.

In den Mittelpaarungen holte Romeo Marzluf (516) das zum siegen notwendige dritte Duell, während sich Achim Petzold geschlagen geben musste.
Dazu kamen 59 Kegel Vorsprung mit denen es in die Schlußpaarugen ging.

Und hier gewann der KSC schnell die Oberhand gegen Bühl, bei dem sich das Fehlen einiger Leistungsträger nun bemerkbar machte.
Sebastian Grün (497) hatte sein Duell sehr schnell in trockenen Tüchern und Manfred Schultheiß (513) sichert sich seines auf der letzten Bahn.
Da der Vorsprung bei den Kegel auf 158 Kegel angewachsen war endete das Spiel klar mit 7:1 bei 3028:2870 Kegel.

Da der Meister der Bezirksliga BW Ödsbach, genauso wie Vize-Meister Auenheim als Mixed-Mannschaften nicht aufsteigen können war der Aufstieg perfekt und wurde kräftig gefeiert.

Zurückblickend auf die letzten drei Jahre kann die Vereinsführung in Anspruch nehmen, das alles richtig gemacht wurde.
Der freiwillige Rückzug aus der Verbandsliga und Neuaufbau in der Bezirksliga mit vielen jungen Spielern hat sich bezahlt gemacht.



Bild fehlt ?

Die Aufstiegsmannschaft: hinten von links Sebastian Grün, Reiner Biehr, Romeo Marzluf, Manfred Schultheiß und Achim Petzold, vorne Philipp Herrmann und Jonas Emmenegger.








 


Interesse am Kegeln ? Machen SIE mit beim KSC Marlen e.V. ! Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Unverbindlich natürlich. Training Mittwochs 17-20 Uhr in der Kegelsportanlage Sportklause (an der Sportfreundehalle in Goldscheuer). Jugendtraining Freitags 16-18 Uhr. Sie sind herzlich willkommen!

ZURÜCK