Marlen, den 09.02.2019


Es läuft nicht beim KSC

Im Spiel gegen die SG Bleibach-Denzlingen musste der KSC eine 3:5 Niederlage bei 3138:3249 Kegel hinnehmen.

In den Startpaarungen konnte Marlen das Spiel nach Punkten mit 1:1 zwar noch offen gestalten, aber Oliver Weber der mit guten 562 Kegel den ersten Punkt für Marlen holte, sowie Nachwuchsspieler Jonas Emmenegger mussten bei den Kegeln 58 Holz Rückstand hinnehmen.

Im Mitteldurchgang lief es dann noch weniger für den KSC. Die Gäste konnten gegen Bertram Zapf und Romeo Marzluf sogar beide Punkte holen und den Vorsprung bei den Kegeln weiter deutlich ausbauen.

Erst in den Schlußpaarungen kam Marlen durch den wiederum besten Spieler David Ahrens sowie Oliver Reich besser in die Partie. Beide konnten einen Punkt gewinnen und auf 3:3 in den direkten Duellen ausgleichen, jedoch war der Rückstand bei den Kegeln viel zu groß um das Spiel noch gewinnen zu können.

Während Bleibach-Denzlingen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnen konnte, war beim KSC wie schon in den letzten Wochen reichlich Sand im Getriebe.
Es läuft derzeit auch aufgrund personeller Engpässe einfach nicht für den KSC.
Mit 12:18 Punkten ist Marlen nun auf den 7.Platz der Tabelle der Landesliga A abgerutscht.

Die Einzelergebnisse beim KSC:
David Ahrens  567 Kegel (3:1 Bahnen)
Oliver Weber  562 Kegel (2:2)
Oliver Reich  523 Kegel (3:1)
Bertram Zapf  510 Kegel (1:3)
Romeo Marzluf  500 Kegel (1:3)
Jonas Emmenegger  476 Kegel (0:4)



 
Marlen 2 gewinnt im Schlußspurt

Einen Sieg mit den letzten beiden Kugeln erreichte Marlen 2 beim 5:3 (3072:3066 Kegel) im Heimspiel gegen die SG Wolfach/Oberwolfach 3.

Stand es nach den Starpaarungen 1:1 nach Punkten - Philipp Herrmann holte mit 518 Kegel den ersten Punkt - so geriet Marlen in der Mitte mit 1:3 in Rückstand.
Bertram Zapf (507) und Manfred Schultheiß (503) mussten hier ihre Duelle abgeben.

Mit dazu noch 70 Kegel Rückstand ging es in die Schlußpaarung. Hier vermochten Reiner Biehr und Konrad Reichenbach zunächst keinen Boden gut zu machen.
Aber ab der dritten Bahn starteten beide eine bemerkenswerte Aufholjagd. Mit noch 35 Kegel Rückstand ging es auf die letzte Bahn und nun wurde es richtig spannend.
Nach etwa 20 Wurf hatte Marlen den Rückstand aufgeholt und nun kam es auf die letzten Würfe an. Biehr / Reichenbach übernahmen die Führung und Wolfach geriet immer mehr unter Druck.
Den Gästen gelang es nicht mehr auszugleichen und mit dem hauchdünnen Vorsprung von 6 Kegel ging der Sieg an den KSC.
Matchwinner war der Tagesbeste Reiner Biehr mit 563 Kegel (davon 449 auf den letzten drei Bahnen).

Zwei enorm wichtige Punkte für Marlen 2 im Kampf um den Klassenerhalt.



Marlen 3: 6:2 Erfolg gegen Goldscheuer 2
 
Im Lokalderby konnte Marlens 3.Mannschaft gegen den SKC Goldscheuer 2 mit 6:2 bei 3033:2983 Kegel die Oberhand behalten.

In den Startpaarungen konnte sich Marlen mit 2:0 in Führung bringen. Uwe Herrmann (510 Kegel) sowie Bernhard Utri/Sebastian Grün holten beide Punkte für Marlen.
Sebastian Rösch (512) konnte dann im Mittelabschnitt den 3.Punkte für Marlen erzielen.
In den Schlußpaarungen wurde es dannnoch einmal spannend, denn Goldscheuer konnte auf der ersten Bahn mächtig aufholen. Doch mit zunehmender Dauer kamen Konrad Reichenbach (526) und Klaus Samenfink (501) besser ins Spiel und brachten den Sieg mit 50 Kegel Vorsprung ins Ziel. Konrad Reichenbach konnte zudem sein Duell gewinnen, so dass es am Ende 6:2 für Marlen stand.


Die nächsten Spiele:

Samstag 23.02.19   16:00 Uhr  KSC Buggingen/Eschbach - KSC Marlen 1
Samstag 23.02.19   13:00 Uhr  SKC Goldscheuer 1 - KSC Marlen 2
Sonntag 24.02.19   15:15 Uhr  KSC Önsbach 6 - KSC Marlen 3






 


Interesse am Kegeln ? Machen SIE mit beim KSC Marlen e.V. ! Schauen Sie doch einfach mal vorbei. Unverbindlich natürlich. Training Mittwochs 16-20 Uhr in der Kegelsportanlage Sportklause (an der Sportfreundehalle in Goldscheuer). Jugendtraining Freitags 16-18 Uhr. Sie sind herzlich willkommen!